Conné van d’Grachten

Preisträger Hugo-Häring-Auszeichnung Ulm – Donau – Iller 2017

Wohnen am Michelsberg

Ulm

Conné van d’Grachten

Wohnen am Michelsberg

Ulm
Projekt
Wohnen am Michelsberg
Architekt
Architekten BDA Mühlich, Fink & Partner
Bauherr
Ri-Immobilien GmbH & Co.KG

An Stelle einer ehemaligen gewerblichen Nutzung und einer schwierigen topografischen Situation zwischen Bahn und einer kleinteiligen Wohnbebauung am unteren Michelsberg, ist ein stark verdichtetes Wohnquartier mit einer sehr speziellen Atmosphäre entstanden.
Die Erschließung über einer, in den Hang geschobenen Tiefgarage erfolgt durch einen zentralen Weg, an der die Wohngebäude in unterschiedlichen Höhen und einer sehr abwechslungsreichen Raumfolge angeordnet sind. Mit den, meist in L- Form angelegten Einheiten ergeben sich interessante Höfe, teils öffentlich, teils privat mit schön angelegten kleinen Gärten. Die sehr unterschiedlichen Grundrisse kommen in einer spannenden Baukörpergliederung und den differenzierten Fassaden mit Loggien, und vorspringenden Balkonen zu einem identitätsstiftenden Ausdruck. Trotz sich wiederholender Elemente und Farbgebung wird jede Monotonie vermieden. Das scharfe, sehr aktuelle Grün der Fassade in den Innenbereichen kontrastiert bewusst mit dem zurückhaltenden Graubraun der Außenfassaden und verstärkt dadurch das natürliche Grün der Pflanzungen in den Hofbereichen. Trotz der Größe der gesamten Wohnanlage ist eine beispielhafte Vielfalt und Individualität entstanden, die die Besonderheit dieses Ortes ausmacht.

Conné van d’Grachten
Conné van d’Grachten
Conné van d’Grachten
Conné van d’Grachten

Preisträger

Hugo-Häring-Auszeichnung Ulm – Donau – Iller 2017