Foto: Thomas Ott, Mühltal

Preisträger „Große Häuser, kleine Häuser – Ausgezeichnete Architektur in Hessen“ 2013-2018

Drei Kinderhäuser St. Vincenzstift Aulhausen

Rüdesheim / Aulhausen

Foto: Thomas Ott, Mühltal

Drei Kinderhäuser St. Vincenzstift Aulhausen

Rüdesheim / Aulhausen
Projekt
Drei Kinderhäuser St. Vincenzstift
Architekt
Waechter + Waechter Architekten BDA, Darmstadt; Prof. Felix Waechter und Sibylle Waechter
Bauherr
St. Vincenzstift gGmbH, Rüdesheim / Aulhausen

Die drei kleinen Kinderhäuser sind im Rahmen der grundlegenden Neuausrichtung des St. Vincenzstift nach dem Konzept »Mit ins Leben gehen« entstanden. Dieses Konzept beinhaltet, dezentrale Wohngruppen in der Region einzurichten sowie ambulante Hilfsangebote auszubauen – weg von der Institution, hin zu familienähnlichem Wohnen. Die kleinteiligen Häuser fügen sich pavillonartig in die grüne Mitte des Zentralgeländes des St. Vincenzstifts und bieten gut überschaubaren Wohnraum für Kinder mit Behinderung. Der barrierefreie Zugang der drei erdgeschossigen Häuser mit je einer Gruppe von acht Kindern erfolgt über zwei Höfe, die ineinander übergehen und als gemeinsame Mitte zum Spielen einladen – ein Dorf im Dorf. Auf eine interne Verbindung der in Holzständerbauweise errichteten Häuser wurde verzichtet, um die gewünschte Kleinteiligkeit zu erreichen. Die auskragenden Dächer und transparenten Fassaden verknüpfen den Wohnraum mit dem umgebenden parkartigen Landschaftsraum und öffnen Blickbezüge zu den anderen Häusern.

www.waechter-architekten.de

Foto: Thomas Ott, Mühltal
Foto: Thomas Ott, Mühltal
Foto: Thomas Ott, Mühltal
Foto: Thomas Ott, Mühltal
Foto: Thomas Ott, Mühltal
Foto: Thomas Ott, Mühltal
Foto: Thomas Ott, Mühltal
Foto: Thomas Ott, Mühltal

Preisträger

„Große Häuser, kleine Häuser – Ausgezeichnete Architektur in Hessen“ 2013-2018 – Johann-Wilhelm-Lehr-Plakette

Jury 2018
  • Christoph Bodenbach, Journalist / BDA a.o., Wiesbaden
  • Alexandra  Bub, Architektin BDA, Hamburg
  • Christian Nasedy, Architekt BDA, Darmstadt, Vorsitzender BDA Darmstadt
  • Prof. Michael Schanné, Architekt BDA, Kaiserslautern
  • Julian Andreas Schoyerer, Architekt BDA, Mainz

Juryurteil

Dieses Ensemble ermöglicht ein familiennahes Wohnen von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und ist damit ein wertvoller Beitrag zum gesellschaftlich enorm wichtigen Thema Inklusion! Die drei einfachen Häuser für je acht Bewohner bilden eine gemeinsame Mitte sowie Höfe, die ineinander übergehen. Das »Dorf« mit starkem Bezug zum parkartigen Gelände des St. Vincenzstifts schafft so Heimat und Identität für seine Bewohner und ergänzt die bestehenden Wohnhäuser auf eigenständige Weise.