Wienerberger

Warum sind Sie Partner des BDA?

Architekten haben für uns einen besonderen Stellenwert, und der BDA ist ihre bedeutendste Organisation. Seine Mitglieder verantworten zusammen mit anderen Fachleuten unsere gebaute Umwelt auch unter den wichtigen kulturellen Aspekten. Der BDA ist eine Instanz, die entscheidende Zukunftsfragen diskutiert und Weichen für das Bauen von morgen stellt. Diesen Diskurs zur Baukultur möchten wir aus Sicht der Industrie fördern und mitgestalten.

 Wie unterstützen Sie das wichtigste Ziel des BDA, die Qualität des Bauens?

Gebrannter Ton sorgt über den Rohbau, die Fassade bis hin zur Freiflächengestaltung für dauerhafte, sichere und werthaltige Ergebnisse. Wir stellen den Architekten damit bestes „Handwerkszeug“ zur Verfügung, um die Baukultur nachhaltig und qualitativ hochwertig zu gestalten

 Was ist für Sie ein gutes Produkt?

Auf den Punkt gebracht: Architekten müssen sich auf die Materialität der Produkte verlassen können, damit der Entwurf 1 : 1 umgesetzt werden kann. Das betrifft den Baukörper an sich, das gesamte Erscheinungsbild, die Ästhetik, aber auch die Nutzung.

Lorenz Bieringer, Geschäftsführer der Business Unit Wand sowie Sprecher der Geschäftsführung von Wienerberger Deutschland

Wienerberger, Tochterunternehmen der Wienerberger AG mit Sitz in Wien, ist seit 30 Jahren am deutschen Markt tätig. Bundesweit unterhält das Unternehmen 18 Werke. Dazu gehören zehn Hintermauerziegelwerke, drei Vormauerziegel- und Pflasterklinkerwerke, vier Dachziegelwerke sowie ein Fassadenplattenwerk. Dort werden Produkte der Marken Poroton-Wandlösungen, Koramic-Dachlösungen, Terca- sowie Argeton-Fassadenlösungen, Penter-Pflasterklinker und Kamtec-Schornsteinsysteme hergestellt. Das Unternehmen hat in Deutschland ca. 1 500 Mitarbeiter.