Veranstaltung

24. Apr 2017, 19:00

JUNGE BAUKUNST mit dury et hambsch

Vortrag

Am 24. April 2017 lädt der Verein zur Förderung der Baukunst um 19 Uhr zum fünften Vortrag in seiner Reihe “JUNGE BAUKUNST” in das Gropiushaus Hannover mit einem Werkbericht von Dipl. Ing. Architekt BDA Philipp Dury von dury et hambsch architektur BDA, Landau.

Rendering_dury et hambsch BDA
Rendering_dury et hambsch BDA
Umnutzung einer Scheune in Göcklingen/dury et hambsch architektur BDA

Dury et hambsch architektur BDA wurde im Jahr 2011 von Philipp Dury und Stephanie Hambsch in Landau gegründet. Vor der Selbständigkeit arbeiteten die beiden Partner in renommierten Architekturbüros, wie Ortner & Ortner Baukunst, v-architekten und UNstudio an der Realisierung von international bedeutenden Projekten. Neben der Bearbeitung und Realisierung von Wettbewerbsbeiträgen, Machbarkeitsstudien oder direkter Beauftragung durch öffentliche und private Bauherren, sind beide Partner in der Lehre an verschiedenen Hochschulen tätig.
Dury et hambsch architektur setzt sich für einen nachhaltigen und sozialen Städtebau ein und möchte die Menschen für eine konstruktiv einfache, ortsbezogene und selbstverständliche Architektur sensibilisieren.

JUNGE BAUKUNST
… ein Werkbericht von Philipp Dury von dury et hambsch architektur BDA

Mo, 24. April 2017
um 19 Uhr
im Gropiushaus,
Alleehof 4,  30167 Hannover

Foto: bild-raum
Foto: bild-raum
joseph krekeler platz in pirmasens/dury et hambsch architektur BDA

 

Rendering Aleksandar Krndija
Rendering Aleksandar Krndija
Haus zum Maulbeerbaum in Landau/dury et hambsch architektur BDA

 

Foto: dury et hambsch BDA
Foto: dury et hambsch BDA
Haus A in Albersweiler/dury et hambsch architektur BDA

Ort

Hannover