© jens willebrand

Preisträger KAP | Kölner Architekturpreis 2006

Spichernhöfe, Köln

Köln

© jens willebrand

Spichernhöfe, Köln

Köln
Projekt
Spichernhöfe, Köln
Architekt
LK Architekten, Köln
Bauherr
Armin W. Müller, Ulrich Kikillus (nur Gebäude 1. BA)

Die Spichernhöfe sind ein Ensemble aus sieben Einzelgebäuden innerhalb eines gründerzeitlichen Baublocks. Ausgehend von dem Objekt Spichernstraße 6 konnten über mehrere Jahre benachbarte Grundstücksparzellen hinzu erworben werden. Durch Rückbau, Modernisierung und maßvolle Nachverdichtung ist ein kleines urbanes Quartier aus Wohnungen, Läden und Büros entstanden, sie sich um drei öffentlich zugängliche Innenhofbereiche gruppieren.

Das architektonische Konzept basiert im Wesentlichen auf den Prinzipien der Selektion und Addition. So wurde die historische und zum Großteil unter Denkmalschutz stehende Bausubstanz behutsam freigelegt, saniert und um eine maßvolle Nachverdichtung ergänzt. Die einzelnen Häuser werden differenziert herausgearbeitet und erhalten Aufstockungen und Erweiterungen in einer einheitlichen und zurückhaltenden Formensprache, die von Haus zu Haus variiert.

© Uwe Spöring
© Uwe Spöring
© jens willebrand
© jens willebrand
© Uwe Spöring
© Uwe Spöring
© Uwe Spöring
© Uwe Spöring
© Uwe Spöring
© Uwe Spöring
© jens willebrand, köln
© jens willebrand, köln

Preisträger

KAP | Kölner Architekturpreis 2006 – Auszeichnungen