Der BDA-Architekturpreis „Nike“ zeichnet ganzheitliches Planen und Bauen aus

Alle drei Jahre lobt der BDA den Architekturpreis „Nike“ für Architekten und Bauherren wegweisender Projekte aus, die die Baukultur in Deutschland nachhaltig prägen. Dazu zählen Auszeichnungen für Symbolik, Atmosphäre, Fügung, Komposition, Soziales Engagement, Neuerung und Klassik.

Nike für Detailvollkommenheit

© Roland Halbe
© Roland Halbe

Ausstellungsgebäude Brühlsche Terrasse

Architekt: Auer + Weber; Rolf Zimmermann

Nike für Preis und Leistung

© Torsten Seidel, Wilk-Salinas Architekten
© Torsten Seidel, Wilk-Salinas Architekten

Winterbadeschiff

Architekt: Wilk Salinas Architekten mit Thomas Freiwald, Berlin

Nike für den architektonischen Gesamtausdruck

© Erica Overmeer
© Erica Overmeer

IKMZ BTU Cottbus

Architekt: Herzog & de Meuron, Basel

Nike für beste ökologische Konzeption

© Johannes Marburg Photography
© Johannes Marburg Photography

Geschäftsstelle für Südwestmetall

Architekt: Dominik Dreiner, Gaggenau

Nike für soziales Engagement

© Christian Richters
© Christian Richters

Ernsting Service Center, Hauptverwaltung

Architekt: David Chipperfield Architects, London

Nike für beste städtebauliche Interpretation

Bürohaus Deichtor

Architekt: BRT Architekten BDA Bothe Richter Teherani, Hamburg

Nike für die beste Raumwirkung

© Fritz Busam
© Fritz Busam

Sanierung Olympiastadion

Architekt: gmp von Gerkan, Marg und Partner

Große Nike

© Erica Overmeer
© Erica Overmeer

IKMZ BTU Cottbus

Architekt: Herzog & de Meuron, Basel

Aktuelle Meldungen

zum Architekturpreis BDA-Architekturpreis Nike